Deutsches Werkzeugmuseum

Die nützlichen Helfer: Mit Steinen fing alles an

Vom Faustkeil über Bronze, Eisen und Stahl bis hin zu digital gesteuerten High-Tech-Geräten. Mit gutem Werkzeug gestalteten die Menschen ihre Welt und stellten Produkte her. Erleben Sie in der deutschlandweit einzigartigen technik-, sozial- und kulturgeschichtlichen Sammlung die spannende Geschichte der Werkzeuge.

Bereits im Mittelalter war man in und um Remscheid der Zeit weit voraus. Der Erfindergeist im Kleineisengewerbe und in der Werkzeugherstellung kannte keine Grenzen. Als sich im 17. Jahrhundert die Gewinnung von Eisenerz nicht mehr lohnte und auch die abgeholzten Wälder keine Holzkohle für die Verhüttung mehr lieferten, konzentrierte man sich auf die Veredelung von Roheisen. In Wasserhämmern wurde „Raffinierstahl“, der frühindustrielle Edelstahl, weiterverarbeitet. Tauchen Sie ein in die Welt der Feilenhauer oder bestaunen Sie eine Dampfmaschine von 1907.

Das Museum kann man auch mieten: Es eignet sich für Tagungen, Firmenpräsentationen und Familienfeiern in stilvollem Ambiente.

Infos

Deutsches Werkzeugmuseum
Cleffstraße 2–6
42855 Remscheid
Tel. +49 (0) 2191 / 16 25 19
E-Mail: Werkzeugmuseum-Hiz@remscheid.de
Internet: www.werkzeugmuseum.org