Balkhauser Kotten

Lebendige Vergangenheit erleben und genießen

Im Balkhauser Kotten ist die Vergangenheit lebendig. Denn dieser wunderschön erhaltene Handwerksbetrieb ist nicht nur Museum, sondern Lebensraum: bewohnt und belebt von der Kustoren-Familie Heike und Andreas Müller.

Getragen wird der liebevoll restaurierte Kotten vom "Kuratorium Balkhauser Kotten e.V.", der mit großen ehrenamtlichen Engagement und nicht unerheblichen finanziellen Mitteln das Bergische Kleinod unterhält. Draußen ist gut zu sehen, wie der Antrieb mit Wasser funktioniert: Ein Wehr staut den Fluss und leitet Wasser zum Wasserrad. Es hat sich mit einem Durchmesser von vier Metern und 32 Schaufeln zu besten Zeiten 18 Mal in der Minute gedreht und damit eine Leistung von rund 30 PS erzeugt.

Drinnen informieren Tafeln über die Geschichte und den Alltag in einem Schleifkotten. Zu Veranstaltungen können Sie einem Schleifer bei der Arbeit zusehen – wie er zum Beispiel Ihren Lieblingsmessern gegen einen kleinen Obolus einen professionellen Schliff verpasst. Oder legen Sie in einem der Schärf- und Schleifseminare selbst Hand an.

Im gemütlichen Kottenladen können Sie sich nicht nur stärken, sondern auch hochwertige Solinger Messer und Scheren erwerben – und damit gleichzeitig zum Erhalt des Kottens beitragen.

Und wenn Sie zufällig eine Hochzeit planen: Der Balkhauser Kotten bietet als einziger Trauort direkt am Wupperufer Trauungen unter freiem Himmel an. Und das vor der Kulisse eines historischen Schleifermuseums.

Infos

Schleifermuseum Balkhauser Kotten
Kustoren-Familie Heike und Andreas Müller
Balkhauser Kotten 2
42659 Solingen
Tel.: +49 (0) 212 / 3 83 54 53
E-Mail: museum@balkhauser-kotten.de
Internet: www.balkhauser-kotten.de

Onlineshop

 

Sehenswertes

Museen der Industriegeschichte
Solingen