Erlebnisweg Wupper

Alles fließt im Tal der Wupper und dazu die Ruhe der Natur

Alles dreht sich hier nur um ihn: Auf dem Erlebnisweg Wupper ist der rauschende Fluss immer präsent. Mal zum Greifen nah, mal lässt er sich nur aus luftigen Höhen betrachten. Aber erfreuen dürfen Sie sich überall an seiner landschaftlichen Schönheit.

Spannend ist er auch in seinem Verlauf. Zahlreiche Schleifkotten säumen Ihren Wanderweg und erinnern an das Schleifhandwerk aus längst vergangener Zeit. Im Balkhauser Kotten können Sie heute noch den Schleifern bei ihrer Arbeit zuschauen.

Der Natur ganz nah sind Sie in den Wupperauen. Der Überlauf des Flusses ist ein Paradies für seltene Tiere und Pflanzen. Wild-romantisch wandern Sie auf Wegen hoch über der Wupper mit wunderschönen Aussichten.

Markante Meilensteine pflastern Ihren Weg. Besuchen Sie Schloss Burg, eine der ältesten Burgen des Bergischen Landes. Machen Sie Halt am Depot der Bergischen Museumsbahnen. Steigen Sie ein. Genießen Sie die Fahrt auf einer zauberhaften Waldstrecke und besuchen Sie den Manuelskotten, der sogar seine eigene Haltestelle auf der Museumsbahnstrecke hat.

Infos

Schwierigkeit: leicht
Strecke: ca 23 Kilometer, durchgänig gut begehbare Wanderwege
Dauer: 5 Stunden
Anstieg: ca 320 hm
Abstieg: ca. 240 hm
Startpunkt der Tour: Wipperkotten 51.13141°N 7.03304°E
Zielpunkt der Tour: Manuelskotten 51.19365°N 7.11725°E

Tourenkarte