Radfahren

Das Bergische Land vom Sattel aus erkunden

Entspannt und sportlich Rad fahren – beides geht im Bergischen Land. Auf gut ausgebauten Radwegen können Sie die Bergischen Drei vom Sattel aus entdecken.

Für Genussradler

Genussvoll radeln Sie auf ehemaligen Bahntrassen rund um und durch die Städte Remscheid, Solingen und Wuppertal. Ungewöhnliche Ausblicke garantiert. Auf der Nordbahntrasse haben Sie einen fantastischen Blick auf Wuppertal. Die Sambatrasse verspricht tierische Einblicke. Sie wollen nicht selbst in die Pedale treten? Nehmen Sie doch ein Velo-Taxi! Mehr über bergische Tüftler und Erfinder erfahren Sie auf der Trasse der Werkzeuge in Remscheid.

Auf der Korkenziehertrasse begeben Sie sich bei der Fahrt durch Gräfrath ins Mittelalter. Viele Bahntrassen sind Teil der drei Panorama-Radwege. Sie radeln durch  bergische Landschaften, ohne aus der Puste zu kommen: Die Routen sind nahezu steigungsfrei. Unterwegs: weite Blicke in die Natur, ländliche Idylle, aber auch quirliges Stadtleben. Auf dem Panorama-Radweg niederbergbahn fahren Sie über die erste Waggonbrücke Deutschlands. Der Bergische Panorama-Radweg verleitet Sie dazu, öfter mal zu stoppen, etwa an der Müngstener Brücke und an Schloss Burg. Fahren Sie ein Stück mit der  Schwebebahn oder nehmen Sie während der Radsaison-Wochenenden einfach den „Bergischen FahrradBus“.

Für Bergbezwinger

Suchen Sie als Mountainbiker abseits befestigter Wege Ihren Fahrspaß? Dann ist der Klingentrail für Sie der Richtige: Die Mountainbike-Parks in Solingen und Wuppertal versprechen pures Downhill-Abenteuer.