Tour 5: Städtedreieck West

Jede Menge Anregungen für einen längeren Besuch

Zugegeben: Um alle Highlights dieser Rundfahrt in Ruhe zu genießen, sollten Sie einen längeren Aufenthalt einplanen. Bekannte und weniger bekannte Ziele legen nahe: Hier wollen wir noch mal hin.

Zum Beispiel die Altstadt von Gräfrath. Ein verstecktes Kleinod, von der A 46 leicht erreichbar. Gönnen Sie Ihrem Auto, Motorrad und sich selber dort eine Pause. Es lohnt sich.

Um dann zum Deutschen Klingenmuseum zu bummeln. Oder zum Kunstmuseum Solingen und dem Zentrum für verfolgte Künste.

Nach kurzer Fahrt warten im Westen Wuppertals weitere Highlights auf Sie. Auf eine Fahrt mit der Schwebebahn müssen Sie nicht lange warten. Für einen Besuch des Wuppertaler Zoos, der landschaftlich als besonders schön gilt, planen Sie besser etwas mehr Zeit ein.

Nach städtischer Enge ist die Fahrt nach Süden durch Dörfer und Wälder ein schöner Kontrast. Der Besuch eines alten Schmiedekottens wird zum Ausflug in eine vergangene Epoche.

Abstecher zur Müngstener Brücke und zur Bergischen Museumsbahn: Wenn Sie am Schluss der Tour wieder auf dem Gräfrather Marktplatz ankommen, haben Sie sich eine kleine Stärkung in einem der gemütlichen Cafés und Restaurants redlich verdient.